Video Solidarmöhre

Die Solidarmöhre: Retten Sie unser „krummes Gemüse“!

Jahr für Jahr landen in Deutschland 11 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Auch wenn Bio-Kunden in der Regel Obst und Gemüse gegenüber toleranter sind, welches nicht der perfekten Norm entspricht, gibt es dennoch viel „krummes Gemüse“, das leider immer noch weggeworfen oder unter Wert verkauft wird.

Deshalb haben wir, gemeinsam hier auf dem Pappelhof, das Projekt Solidarmöhre ins Leben gerufen. Zum Hintergrund: Schon in der letzten Saison hat der Pappelhof 50.000 kg Möhren mehr zu Tierfutter degradieren müssen als im Vorjahr. Unzählige Arbeitsstunden, Energie und Wasser wurden aufgewendet, um diese Möhren zu ernten. Auch wenn sie optisch nicht dem Traumbild einer perfekten Möhre entsprechen, stehen sie diesen dennoch in nichts nach: sie haben die gleichen guten „inneren Werte“, sind also rundum gesund und knackigfrisch. Und darauf kommt’s doch an, oder?

Mit dem Projekt „Solidarmöhre“ haben Sie als unser Kunde nun die Möglichkeit, ein wichtiges Zeichen zu setzen und sich solidarisch zu zeigen gegenüber unseren Erzeugern und dem Arbeitsaufwand, der in jeder geernteten Möhre steckt, sei sie nun kerzengerade oder krumm und schief.

Wenn Sie sich bewusst für den Kauf unserer Solidarmöhren entscheiden, erklären Sie sich aber gleich doppelt solidarisch, denn ein Viertel unseres Umsatzes fließt als Spende in ein wichtiges soziales Projekt: FUTURO SI, eine Initiative für Straßenkinder in Lateinamerika. Kinder also, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Mehr Infos zu dieser Initiative finden Sie unter:

www.futuro-si.de

Sie möchten unser Projekt gerne unterstützen? Prima! Dann bestellen Sie bei Ihrem nächsten Einkauf im Querbeet-Onlineshop die Solidarmöhren oder kaufen Sie diese direkt an unseren Marktständen in Frankfurt-Konstablerwache oder Frankfurt-Bockenheim.

Aktion Solidarmöhre auf YouTube