Kartoffel-Möhren-Strudel

(4 Portionen)

Zutaten:

Dazu schmeckt ein Joghurt-Kräuterdip

700 g Kartoffeln (mehlig kochend), ca. 350 g Möhren, 1 Apfel, 1 getr. Chilischote, 80 g Butter, Meersalz, Pfeffer, Rohrohrzucker, Muskatnuss, 30 g Hartweizengrieß, 3 Eigelb, 1/2 TL fein abger. Schale von 1 Orange, 1 Pack. Blätterteig.



Zubereitung:

Kartoffeln in Salzwasser garen, ausdämpfen lassen, pellen und noch heiß durch die Kartoffelpresse geben. Mit Salz und Muskat würzen. Grieß, 3 Eigelb und Orangenschale unterrühren.

Möhren schälen. Apfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Beides fein raspeln. Chili fein würfeln. 30 g Butter in einem Topf zerlassen. Möhren, Apfel und Chili zugeben und bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten offen dünsten, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Ca. 50 g Butter zerlasen. Blätterteigplatten zu einem Rechteck ca. 25x50 cm ausrollen und mit der Hälfte der flüssigen Butter bestreichen. Die Kartoffelmasse darauf verteilen. Die Möhren-Apfel-Mischung darübergeben und den Strudel von der Längsseite aufrollen, dabei die Seiten leicht einschlagen. Die Rolle mit der restlichen flüssigen Butter bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Gas 2-3) 30-40 Minuten backen.



Diese Seite drucken