Kohlrabiragout mit Rösti

(4 Portionen)

Zutaten:

Ganz einfach! Zubereitungszeit: 1 Stunde, 25 Minuten

800 g Kartoffeln (festk.), Kräutersalz, 2 Zwiebeln, 2 Eier, Pfeffer, 6-7 EL Sonnenblumenöl, 3 Kohlrabi, 1-2 Knoblauchzehen, 30 g Butter, 20 g Vollkornmehl, 200 ml Gemüsebrühe, 150 ml Sahne, 1 TL Rohrohrzucker, 3 EL Zitronensaft, 1 Eigelb, 1 TL getr. Estragon.



Zubereitung:

Kalte gekochte Kartoffeln grob reiben, 1 Zwiebel schälen, fein würfeln und mit Eiern, Kräutersalz und Pfeffer vermengen. In einer Pfanne Öl erhitzen und aus dem Teig kleine Rösti braten, heiß stellen. Kohlrabi schälen, halbieren, in ca. 1 cm breite Spalten schneiden und in Salzwasser 12 Minuten kochen. Abschrecken und abtropfen lassen. 1 Zwiebel und Knoblauch schälen. Beides fein hacken und in der Butter in einem großen flachen Topf glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben und leicht andünsten. Gemüsebrühe und Sahne zugießen, glatt rühren und 3 Minuten unter Rühren bei milder Hitze kochen. Topf von Herd nehmen. Zitronensaft und Eigelb glatt rühren, mit dem Schneebesen unter die Sauce rühren. Kohlrabi darin bei milder Hitze erwärmen. Ragout mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Sauce darf nicht mehr kochen. Estragon in das Ragout geben. Mit den Rösti servieren.



Diese Seite drucken