Mangoldpizza

(4 Portionen)

Zutaten:

Schmeckt auch kalt. Zubereitungszeit: 1 Stunde

für den Teig:250 g Quark, 2 Eier, 4-6 EL Sonnenblumenöl, 1 TL Meersalz, 500 g Weizenvollkornmehl, 1 Päckchen Backpulverfür den Belag: ca. 750 g Mangold, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 4 EL Olivenöl, Kräutersalz, Pfeffer, 2 TL Basilikum´, 300-400 g Tomaten, 150 g Bergkäse, 1 Glas Tomatensauce (z.B. bioladen*Basilico), 5-6 TL Pesto aus dem Glas.



Zubereitung:

Für den Teig den Quark mit den Eiern, dem Öl und dem Salz verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und dazugeben. Alles gut verkneten und den Teig ca. 30 Min. ruhen lassen. Zwischenzeitlich für den Belag den Mangold putzen und waschen. Die Blätter und die Stiele in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln, 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig braten. Den Mangold dazugeben. Bei Bedarf etwas Wasser angießen. Das Gemüse bei mittlerer Hitze in etwa 7 Min. bissfest dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen. Die Tomaten waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Den Käse reiben. Den Backofen auf 200° C vorheizen. Das Blech einfetten. Den Teig auf dem Backblech dünn ausrollen. Die Tomatensauce auf dem Teig verstreichen und die Pizza mit Mangold und Tomaten belegen. Das Pesto daraufträufeln und zum Schluss den Käse darüber verteilen. Pizza im Ofen (Umluft 190° C) in 20-25 Minuten goldbraun backen.



Diese Seite drucken