Wirsing-Pizza

(4 Portionen)

Zutaten:

Wirsing einmal anders. Zubereitungszeit ca. 1,5 Std.

Für den Pizzateig: 500 g Mehl, ca. 200 ml Wasser, 1 Würfel Hefe, 2 Prisen Meersalz, 2 EL Olivenöl, Für die Füllung: 1 Wirsing, 2 Zwiebeln, 2 EL Rapsöl, 200 g Crème Fraîche, 2 Eier, 2 EL Petersilie, Muskatnuss, 2 Msp. gem. Kümmel, Meersalz, 150 g Gouda oder Bergkäse (mittelalt), 4 EL Semmelbrösel.



Zubereitung:

Die Hefe im lauwarmen Wasser verrühren, 1 EL Mehl zugeben und ca. 10 Min. gehen lassen. Unter das Mehl geben. Olivenöl und Salz zufügen und zu einem festen Teig kneten. 30 Min. gehen lassen. Den Teig ausrollen, auf ein gefettetes Blech legen und nochmals 20 Min. gehen lassen.

In der Zwischenzeit dem Wirsing den festen Strunk herausschneiden, in dünne Streifen schneiden und in heißem Wasser 4-6 Min. blanchieren. Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in Öl ca. 5 Min. dünsten. Eier verquirlen und dann den blanchierten, gut abgetropften Wirsing, die gedünstete Zwiebeln, die Crème fraîche, die Gewürze zugeben, verrühren und kräftig abschmecken.

Semmelbrösel auf den Pizzaboden streuen und die Wirsingmasse darauf verteilen. Mit den Käsewürfeln bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze (2. Schiene von unten) ca. 30 Min. backen. Zum Schluss evtl. mit Pergamentpapier abdecken, damit die Wirsingpizza nicht zu braun wird.



Diese Seite drucken