Rote Bete-Carpaccio

(4 Portionen)

Zutaten:

200 g Rucola (deutsch: Rauke)
40 g Parmesan (frisch)
2 Rote Beete
4 EL Crème double (alternativ Crème légere)
2 EL Balsamapfelessig
2 EL Balsamessig (weiß)
12 EL Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
1 Bund Schnittlauch
Zucker
Salz
Pfeffer

Kochpinsel
Spritztüte



Zubereitung:

Rote Beete waschen. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Rote Beete samt Schale darin etwa 1,5 bis 2 Stunden auf kleiner Flamme garen.

Rote Beete anschließend schälen und in dünne Scheiben schneiden. Vier Teller mit jeweils 1 EL Olivenöl bepinseln und mit Rote Beete-Scheiben auslegen. Essige mit dem restlichen Olivenöl und etwas Zucker in einer Schüssel zu einer Vinaigrette verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Rote Beete-Carpaccioscheiben mit einem Teil der Vinaigrette bepinseln.

Crème double mit dem Zitronensaft in einer Schüssel vermischen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer süß-sauer abschmecken. Die Crème in eine Spritztüte geben und im Zickzackmuster auf die Carpaccioscheiben geben. Wer keine Spritztüte besitzt, rollt einen Trichter aus Backpapier (unten eine kleine Öffnung lassen) und verteilt die Crème damit auf den Scheiben. Schnittlauch waschen, in feine Röllchen schneiden und ebenfalls auf die Carpaccioscheiben geben.

Rucola waschen, mit der restlichen Vinaigrette vermischen und jeweils mittig auf die Carpaccioscheiben setzen. Abschließend den frischen Parmesan mit einer Käsereibe über das Carpaccio hobeln.

Zeit für die Zubereitung: etwa 15 Minuten (ohne Kochzeit Rote Beete)



Zutaten einkaufen

Carpaccio mal anders

Der Legende nach entstand das erste Carpaccio 1950 in "Harry´s Bar" in Venedig. Inhaber Giuseppe Cipriani imponierte mit der Neukreation einer Stammkundin. Beeindrucken auch Sie Ihre Liebsten und servieren Sie Rote Beete-Carpaccio mit Rucola und Parmesan.




Diese Seite drucken