Kürbis-Knoblauch-Risotto

(2 Portionen)

Zutaten:

1/2 Bund Thymian, 1 Stück Kürbis (etwa 500 g), 1 frische Knoblauchzwiebel, 2 EL Ölvenöl, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 1/2 l Gemüsebrühe, 25 g Parmesan-Käse, 1 Zwiebel, 125 g Risotto-Reis, 20 g Butter, 100 ml Weißwein (oder Brühe mit einem Spritzer Zitronensaft).



Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Thymian abspülen und trocken schütteln. Kürbis schälen und Kerne und Fasern entfernen. Kürbisfleisch in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauch quer halbieren. In eine ofenfeste Form geben und mit 1 EL Öl beträufeln. Im Ofen etwa 10 Minuten vorgaren. Kürbis, Thymian und 1 EL Öl vermengen. Salzen, pfeffern und zum Knoblauch in die Form geben. 15-20 Minuten im Ofen garen. Inzwischen für das Risotto die Gemüsebrühe erhitzen. Parmesan fein reiben. Zwiebel abziehen und würfeln. Risotto-Reis in einem Geschirrtuch abrubbeln. Den trockenen Reis in heißer Butter glasig dünsten. Zwiebelwürfel zugeben und kurz mitdünsten. Wein zugeben und im offenen Topf unter gelegentlichem Rühren garen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Die heiße Brühe nach und nach immer dann zugeben, wenn die Flüssigkeit verdampft ist. Das Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine vorgewärmte Schüssel geben. Kürbis und Knoblauch auf dem Risotto verteilen und mit dem geriebenen Parmesan bestreuen. Tipp: Übrig gebliebenen Knoblauch zu Knoblauchmus zerdrücken. Schmeckt toll auf geröstetem Baguettebrot.


Quelle: www.brigitte.de



Diese Seite drucken