Falafel mit Schokosoße

(4 Portionen)

Zutaten:

Einweichzeit: ca. 12 Std. Zubereitung: ca. 30 Min.

Falafel: 400 g Kichererbsen (getrocknet), 1 kleine Zwiebel (klein geschnitten), 2 Knoblauchzehen (gepresst), 1 Bund glatte Petersilie (gehackt), 1 Scheibe Weißbrot vom Vortag, Saft von 2 Limetten, ½ Teelöffel Kreuzkümmelpulver, 1 Messerspitze Chilipulver, Salz und Pfeffer, 8 EL Mehl, Messerspitze Backpulver, Pflanzenöl zum Braten. Soße: 200 g Zartbitterschokolade, 1 Messerspitze Chilipulver, 1 Prise Salz, Saft einer Limette, 2 Teelöffel frischer Ingwer (fein gerieben).



Zubereitung:

Kichererbsen mindestens zwölf Stunden einweichen, dabei einmal das Wasser wechseln. Kichererbsen abspülen und pürieren. Zwiebel, Knoblauch, Petersilie und das in kleine Stücke geschnittene Brot zugeben, wieder pürieren. Limettensaft auf die Masse geben, mit Kreuz- kümmel, Chili, Salz und Pfeffer würzen. Mehl und Backpulver auf die Masse geben und den Teig durchkneten, eventuell etwas Mehl oder Wasser zugeben, je nachdem, ob der Teig zu weich oder zu fest ist. Kleine Bällchen formen, in einer Pfanne mit reichlich Öl etwa 3–4 Minuten von jeder Seite anbraten, bis sie goldbraun sind. Schokolade im Wasserbad schmelzen. Mit Chili und Salz würzen. Limettensaft und Ingwer in die geschmolzene Schokolade geben, gut verrühren und als Dip zu den Falafelbällchen reichen.

Quelle: Schokoladenküche (Schrot & Korn Heft 11/2008)



Diese Seite drucken