Perlhuhn auf Rahmäpfeln

(4 Portionen)

Zutaten:

Gelingt leicht! Ein köstlicher Festtagsbraten!

1 Perlhuhn, Koriander (gemahlen), Meersalz, Pfeffer, 2 große Äpfel, 1 Bund Petersilie, 1 EL Thymianblättchen, ca. 4 EL Calvados, 2 EL Butter, 6 rotschalige Äpfel, 250 g Schalotten, 3 Knoblauchzehen, 150 ml saure Sahne, 200 ml Sahne.



Zubereitung:

Das Perlhuhn innen und außen mit Koriander, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die großen Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Früchte raspeln. Die Petersilie fein hacken und mit den Thymianblättchen und 1-2 EL Calvados zu den Äpfeln geben. Diese Masse in den Bauch des Perlhuhns füllen. Die Beine der Hühner mit Küchenfaden zusammenbinden. Die Butter schmelzen und das Perlhuhn damit rundum einpinseln. Die rotschaligen Äpfel ungeschält vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Früchte auf den Boden einer ausgebutterten Gratinform verteilen. Die Schalotten und Knoblauchzehen schälen, jedoch ganz belassen und zwischen den Äpfeln verteilen. Die saure Sahne, die Sahne und 1-2 EL Calvados zusammen verrühren, leicht mit Salz und Pfeffer würzen und über die Äpfel verteilen. Das Perlhuhn auf das Apfelbett legen. Im vorgeheizten Backofen auf der zweituntersten Einschubleiste bei 220 Grad ca. 50 Min. backen.

Das Perlhuhn auf einer Platte mit den Äpfeln und Schalotten anrichten. Den Sahnesud  entfetten, aufkochen und abschmecken. Zum Perlhuhn servieren.

 

Quelle: Originalrezept aus der Greenbag Küche (www.greenbag.de)



Diese Seite drucken