Granatapfelsorbet mit marinierten Feigen

(4 Portionen)

Zutaten:

Für das Sorbet:
2 Granatäpfel
80 g Kleehonig
250 ml Granatapfelsaft
250 ml Roséwein
1 Eiweiß
2 EL Puderzucker

Handmixgerät

Für die Feigen:
4 Feigen
1 EL Kleehonig
2 EL Granatapfelsaft
1 Msp Kardamom (gemahlen)

Eisportionierer

Zeit für die Zubereitung: etwa 20 Minuten (ohne Gefrierzeit)
 



Zubereitung:

Für das Sorbet den Wein in einem Topf zum Kochen bringen und den Kleehonig unterrühren. Sobald der Honig geschmolzen ist, die Mischung im Topf auf ausgeschalteter Herdplatte etwa 5 Minuten ziehen lassen. Anschließend den Granatapfelsaft unterrühren.

Die Granatäpfel entkernen und die Kerne sammeln. Eiweiß in eine längliche Rührschüssel geben und mit Hilfe eines Handmixgeräts steif schlagen. Dabei den Puderzucker langsam hinzugeben. Die Eiweiß-Puderzucker-Masse mit den Granatapfelkernen vermischen und unter die Grantapfelsaft-Wein-Honig-Mischung heben. Das Ganze in eine flache Schüssel geben und unter gelegentlichem Rühren für etwa 4 Stunden im Kühlschrank zu einem Sorbet gefrieren lassen.

Währenddessen die Feigen waschen und den Stielansatz abschneiden. Die Feigen am oberen Ende kreuzweise einritzen. Granatapfelsaft, Honig und Kardamom in einem kleinen Topf kurz erhitzen und über die aufgeschnittenen Feigen gießen. Das Sorbet aus dem Kühlschrank nehmen und daraus mit einem Eisportionierer Kugeln ausstechen. Den zweiten Granatapfel entkernen und die Sorbetkugeln darin wälzen.

Jeweils eine Kugel mittig in eine Feige setzen und mit den restlichen Granatapfelkernen bestreuen. Sofort servieren.
 

Quelle: von BIOSpitzenkoch Dr. Harald Hoppe (www.bio-spitzenkoeche.de)



Diese Seite drucken