Wirsingauflauf mit Gorgonzola

(2 Portionen)

Zutaten:

1  Wirsing, 300 g  Kartoffeln (mehlig kochend), 1/4 l  Gemüsebrühe, 1/2 TL  getr. Rosmarin, 1  Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1-2 EL  Butter, 1-2 leicht gehäufte EL  Weizenvollkornmehl, 300 ml  Milch, 1 Glas  Tomaten, ½ TL  getr. Basilikum, 150 g  Gorgonzola- oder Edelpilzkäse (ersatzweise Gouda), Meersalz, Pfeffer, Muskatnuss, 2  Eier, Butter für die Form.



Zubereitung:

Den Backofen auf 250°(Umluft 220°) vorheizen. Wer keinen Blauschimmelkäse mag, ersetzt diesen durch Gouda.

 

Wirsing putzen, vierteln, den Strunk und die dicken Blattrippen ausschneiden. Wirsing in Streifen scheiden. Die Kartoffeln schälen und grob würfeln, in Gemüsebrühe 5 Min. garen. Die Wirsingstreifen und den Rosmarin dazugeben, bei mittlerer Hitze 10-15 Min. garen. Inzwischen Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Butter erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten, das Mehl einrühren und aufschäumen lassen, die Milch angießen und unter Rühren aufkochen. Wirsing und Kartoffeln abgießen, die Brühe auffangen. 200 ml davon zur Bechamelsauce geben. Die Tomaten würfeln, mit dem Basilikum und dem gut abgetropften Gemüse vermischen. Eine Auflaufform ausbuttern, das Gemüse einfüllen. Den Gorgonzola in die Sauce rühren und schmelzen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Etwas abkühlen lassen, dann die Eier unterrühren und die Sauce über den Auflauf gießen. Im Ofen (Mitte) gratinieren, bis die Oberfläche gut gebräunt ist.

 

Quelle: “Vegetarisch für Genießer“, Gu- Verlag



Diese Seite drucken