Avocado-Feta-Wraps

(4 Portionen)

Zutaten:

Zubereitung ca.  40 Min.
Teig: 250 g Dinkelvollkornmehl, 1 TL Backpulver, 1 TL Salz, 4 EL Olivenöl, 150 ml lauwarmes Wasser, Öl zum Anbraten.
Füllung: 2 reife Avocados, 2 EL Olivenöl, 5 EL Grapefruitsaft, Salz, Chilipulver, 1 Bund Schnittlauch, 120 g getrocknete eingelegte Tomaten, 50 g Joghurt, 150 g Feta, 100 g Salatgurke (grob geraspelt), ½ TL Dill, 8 Kopfsalatblätter.

 



Zubereitung:

Mehl, Backpulver und Salz mischen, 4 EL Öl zufügen, mit einem Teil des Mehls verrühren, Wasser dazugeben und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Teig in 8 Teile teilen und unter einer warmen Schüssel 15 Minuten ruhen lassen. Avocados halbieren, Schale und Kern entfernen und mit einer Gabel zerdrücken. Olivenöl und Grapefruitsaft unterrühren, mit Salz und Chili abschmecken. Schnittlauch und Tomaten klein schneiden, unterheben. Joghurt und zerkrümelten Feta mit Salatgurke mischen, mit Dill würzen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu dünnen Fladen ausrollen, mit jeweils ½ Esslöffel Olivenöl in einer beschichteten Pfanne von jeder Seite 30 Sekunden anbraten. Sofort mit Avocadocreme bestreichen, auf die Seite stellen, bis alle Fladen fertig sind. Jeden Wrap mit Salatblatt belegen, ein Achtel der Joghurt-Feta-Mischung darauf streichen. Den unteren Rand etwa 4 cm nach oben klappen, seitliche Ränder einschlagen und die Wraps zusammenrollen. Vor dem Servieren unteren Teil in Butterbrotpapier einschlagen.

Tipp: Besonders würzig schmecken die Wraps, wenn man frische Sprossen mit einrollt.

Quelle: Schrot & Korn 03/2009

 

 



Diese Seite drucken