Russische Oladjis mit Rote-Bete-Gemüse

(4 Portionen)

Zutaten:

½ Hefewürfel, 1 TL Zucker, 200 ml lauwarme Milch, 125 g gemahlener Buchweizen, 125 g gemahlener Dinkel 1050, 1 TL Meersalz, evtl. 1 Ei, Öl zum Ausbacken. Rote-Bete-Gemüse: 4 mittelgroße Rote Bete, 3 EL Olivenöl, 2 EL Akazienhonig, 3 EL Balsamessig, Kräutersalz, 200 ml Gemüsebrühe, 1 Lorbeerblatt, 2 EL Crème fraîche, Schnittlauchröllchen.



Zubereitung:

Hefe mit Zucker in lauwarmer Milch auflösen, 10 Minuten quellen lassen. Buchweizen mit Dinkel, Salz, Ei und Hefemasse verrühren, eine Stunde ruhen lassen. In heißem Öl handtellergroße Oladjis von beiden Seiten goldbraun backen. Rote-Bete-Gemüse: Rote Bete schälen, stifteln. Öl erhitzen, Honig zugeben, karamellisieren lassen. Essig und Rote-BeteStifte zufügen, anschmoren lassen. Mit Brühe ablöschen, Kräutersalz und Lorbeerblatt zugeben, alles bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten garen. Sud einreduzieren lassen, Crème fraîche unterziehen. Oladjis mit Rote-Bete-Gemüse auf Tellern anrichten und mit Schnittlauchröllchen garnieren. Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten Ruhezeit: ca. 70 Minuten

Heute gibt’s Pfannkuchen (S&K 02/2010)



Diese Seite drucken