Pizza mit Lauch und Ei

(4 Portionen)

Zutaten:

400 g 1050er Weizenmehl etwas Mehl zum Ausrollen´, 100 g Polenta (feiner Maisgrieß), Salz, 1 Würfel frische Hefe, 4 EL Olivenöl, 300 g Mozzarella, 5 Stangen Frühlingslauch, 180 g Schmand, 150 g junge TK-Erbsen, Salz, Pfeffer, 4 Eier, 50 g Brunnenkresse.

Zubereitungszeit: 30 Minuten 1 Stunde Ruhezeit Backzeit ca. 30 Minuten



Zubereitung:

Mehl mit Maisgrieß und 1 TL Salz in einer Schüssel mischen. Hefe in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mit 2 EL Öl zum Mehl geben. Mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig kneten. Mit einem Tuch abgedeckt 1 Std. gehen lassen. Inzwischen Mozzarella würfeln. Lauch putzen und in Ringe schneiden. Brunnenkresseblätter abzupfen. Teig nochmals gut durchkneten und vierteln. Teigstücke auf einer bemehlten Fläche zu Kreisen (ca. 22 cm) ausrollen. Auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Mit Schmand bestreichen. Darauf Mozzarella, Lauch und Erbsen verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nacheinander im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) auf der untersten Schiene 12–15 Minuten backen. Nach 5 Minuten je ein Ei aufschlagen und auf die Pizza geben. Mit restlichem Öl beträufeln und mit Brunnenkresse bestreuen.

Quelle: Schrot & Korn Heft 4/13 (S&K 04/2013)


Diese Seite drucken