Pappelhof-Pellis mit Bohnentopf à la Feijoada

(6 Portionen)

Zutaten:

600 g Bohnen

300 g Möhren

300 g Kürbis

300g Steckrüben

450 g Wiener Würstchen (aus Putenfleisch)

150 g Zwiebeln

60 ml Rapsöl

9 Prisen Pfeffer

9 Prisen Koriander

1 TL Paprikapulver

3 Prisen Zimt

1 TL geriebene Zitronenschale

3 EL Kräuter, frisch geschnitten (zum Beispiel Thymian, Rosmarin, Petersilie, Schnittlauch)

3 TL Salz

 

Für die Kartoffeln:

1,5 kg Kartoffeln

300 g Zwiebel

5 Rosmarinzweige

6 Prisen Pfeffer

6 Prisen Kreuzkümmel

90 ml Rapsöl

1 TL Salz

 


Zubereitung:

Die Bohnen in 600 ml Wasser einweichen und über Nacht quellen lassen. Möhren, Kürbis und Steckrüben schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln würfeln. 

 

Rapsöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anrösten. Die Bohnen mit dem Wasser zugeben, aufkochen und bei geschlossenem Deckel leicht kochen lassen, bis die Bohnen fast weich sind (je nach Bohnensorte 40 bis 60 Minuten). Nun die Gemüsewürfel zugeben, weitere fünf Minuten kochen. Jetzt die Würstchen zugeben, mit den Gewürzen abschmecken und die frischen Kräuter zugeben.

 

Die Kartoffeln waschen und auf ein Backblech geben. Zwiebeln würfeln. Rosmarin fein hacken. Zwiebeln, Rosmarin, Gewürze und Öl mischen und die Kartoffeln damit bestreichen. Im Backofen bei 180 Grad Celsius für rund 30 Minuten backen. Anschließend mit den Bohnen servieren.

 

Zeit für die Zubereitung: rund 70 Minuten



Diese Seite drucken