Warmer Laugenknödel-Salat mit Räuchertofu

(4 Portionen)

Zutaten:

250 g Brezeln, 1 rote Zwiebel, 200 ml Milch, 2 Eier (M), Salz und Pfeffer, 100 g Pistazien, 5 Stiele Petersilie, 2 TL Senfpulver, 1 TL Senf, 50 ml Apfelessig, 1–2 EL Agavensirup, 1 Kopf Endiviensalat, 1 Bund Schnittlauch, 200 g geräucherter Tofu, 9 EL Sonnenblumenöl.



Zubereitung:

Brezeln kleinschneiden. Zwiebel schälen, fein würfeln. Erwärmte Milch über Brezel und Zwiebel gießen. Eier darunter rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und 10 Minuten durchziehen lassen. Die Brezelmasse auf ein Geschirrtuch geben, dabei 4 cm Rand freilassen. Das Tuch über die Masse schlagen und zu einer festen Rolle wickeln. Die Seiten mit Küchengarn wie ein Bonbon zubinden. Knödel in reichlich Wasser ca. 30 Minuten köcheln, dann herausnehmen und abkühlen lassen. Pistazien und abgezupfte Petersilienblätter mit dem Senfpulver, Senf, Essig und Agavensirup zu einer feinen Masse pürieren. Etwas Wasser dazugeben, bis der Pistaziensenf die gewünschte Konsistenz hat. Salat waschen und zerkleinern, Schnittlauch schneiden. Tofu in Scheiben in 3 EL Öl von beiden Seiten goldbraun anbraten. Warm stellen. Serviettenknödel aus dem Tuch wickeln und in fingerdicke Scheiben schneiden. Im restlichen Öl bei mittlerer bis starker Hitze von beiden Seiten goldbraun und knusprig anbraten. Gebratene Knödel mit dem Salat, Schnittlauch und Pistaziensenf auf einer Servierplatte anrichten.

Quelle: Schrot&Korn 01/2015



Diese Seite drucken