Bananen-Röllchen

(4 Portionen)

Zutaten:

Für den Pfannkuchen: 150 g Mehl, Type 550, 50 g Weizenstärke, 1 EL Honig, 3 EL Sojasoße, ca. 400 ml Mineralwasser, 1 EL Currypulver, 5 EL Pflanzenöl
Für den Dip: 1 rote Chilischote, 30 g Ingwer, 75 ml Weißweinessig, 75 g Rohrzucker, 1 TL Weizenstärke
Für die Füllung: je 2 Handvoll Minze- und Korianderblättchen, 1/4 Kopf Eisbergsalat, 1 Karotte, 1/2 Mango, 2 Bananen, Saft einer Limette

 

 



Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten außer Öl zu einem glatten Teig verrühren und 15 Min. quellen lassen. Für den Dip Chili und Ingwer grob hacken und mit Essig, Zucker und 100 ml Wasser zum Kochen bringen. 3 Min. köcheln lassen und mit einem Pürierstab pürieren. Stärke in 2–3 EL kaltem Wasser anrühren und in die kochende Soße rühren. Abkühlen lassen. Minze und Koriander waschen, Salat in feine Streifen schneiden. Karotte und Mango in hauchdünne, ca. 5 cm lange Stifte schneiden. Bananen in ca. 1 cm breite, 5 cm lange Stifte schneiden und mit Limettensaft mischen. Aus dem Teig in je 1/2 EL Öl insgesamt 10 Pfannkuchen ausbacken. Die Pfannkuchen mit Salat, Kräuterblättchen, Karotte, Mango und Banane mittig belegen, dann links und rechts über der Füllung einschlagen und zu einer Rolle aufwickeln. Die Rollen bis zum Verzehr mit der Naht nach unten nebeneinander setzen, mit Klarsichtfolie bedecken und evtl. kühl stellen.
Die Rollen quer halbieren und mit dem Chili Dip servieren.
Quelle: Schrot & Korn 03/2015

 



Diese Seite drucken