Falafel mit Tahinsoße

(4 Portionen)

Zutaten:

Zubereitung: 1 Std. plus Kühl- und Einweichzeit
250 g getrocknete Kichererbsen, 10 Stiele glatte Petersilie, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 TL Backpulver, 1/2 TL gem. Kreuzkümmel, je 1/2 TL Zimt und gemahlener Koriander, 2 EL Mehl, Meersalz, 2 EL Tahin (Sesammus), 300 g Naturjoghurt, 1 l Frittierfett (Bratöl)

 



Zubereitung:

Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen. Petersilienblätter schneiden. Zwiebel würfeln, Knoblauch pressen. Mit Kichererbsen und Petersilie in einem Blitzhacker feinstückig pürieren. Backpulver mit 3 EL Wasser verrühren. Mit Gewürzen, Mehl und 1 TL Salz unter die Kichererbsen mischen und 1 Stunde kalt stellen. Tahin mit Joghurt verrühren. Evtl. mit Salz würzen. In einem breiten hohen Topf Fett auf 175 Grad erhitzen (Holzstäbchen hineinhalten: Steigen Bläschen daran auf, ist das Fett heiß genug). Aus der Falafelmasse mit Hilfe eines Eisportionierers oder eines Löffels 12 Bällchen à 25 g formen, diese leicht flach zusammendrücken. Portionsweise im heißen Fett 4–5 Minuten frittieren. Mit einer Schaumkelle herausnehmen. Sofort mit der Sesamsoße und einem Salat servieren.
Quelle: Schrot und Korn 02/2014




Zutaten einkaufen

Tipp: Mit Soja-Joghurt ist das Rezept vegan.




Diese Seite drucken