Vanille-Mini-Muffins



Zutaten:

Für den Teig: 80 g Dinkelmehl Type 630, 35 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, ½ TL Backpulver, 20 ml Öl, 80 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure),
Für die Dekoration: 60 g Puderzucker, 15 ml Zitronensaft, Rote Bete-Pulver oder rote Bio-Lebensmittelfarbe, 12 essbare Rosenknospen



Zubereitung:

Mehl, Zucker, Vanillezucker und Backpulver mischen. Öl und Mineralwasser dazugeben und mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig auf 12 Mini-Muffin-Förmchen aufteilen und bei 160°C Umluft etwa 15 Minuten backen (Stäbchenprobe machen – wenn kein Teig mehr daran klebt, sind die Muffins fertig). Anschließend auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen. Den Puderzucker in eine Schüssel sieben, Zitronensaft dazu geben und verrühren. Der Guss sollte nicht zu
flüssig sein. Nach Belieben Fruchtpulver zur Färbung  hinzufügen. Den Zuckerguss teelöffelweise auf die Küchlein auftragen und mit den essbaren Rosenknospen dekorieren.

Tipp: Die Muffins lassen sich je nach Geschmack vielfältig variieren. Man kann sie auch mit Marzipan- oder Fondantblüten dekorieren oder mit bunten Zuckerstreuseln oder Schokoherzchen bestreuen. 

Quelle: Schrot und Korn 04/2015



Diese Seite drucken