Ratatouille mit Polentaschnitten

(4 Portionen)

Zutaten:

Zubereitung: ca. 60 Min.
Für die Polentaschnitten: 400 ml Milch, Salz, Pfeffer, 20 g Butter, 120 g Polentagries, 40 g frisch geriebener Parmesan, 2 Eigelbe, 3 EL Olivenöl
Für das Bohnen-Ratatouille: 800 g Tomaten, 2 Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 1 große Aubergine, 600 g grüne Bohnen (rund), 5 EL Olivenöl, 1 Handvoll Bohnenkraut



Zubereitung:

Milch mit etwas Salz, Pfeffer und Butter in einem Topf zum Kochen bringen. Polentagries unter ständigem Rühren einrieseln lassen und ca. 15 Min. unter gelegentlichem Rühren leise köcheln lassen. Polenta vom Herd ziehen. Parmesan und Eigelbe unterziehen. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und abkühlen lassen.
Für das Ratatouille Tomaten leicht einritzen und den Strunk entfernen. Tomaten in sprudelnd kochendem Wasser kurz blanchieren, bis sich die Haut abziehen lässt. Tomaten kalt abschrecken, häuten und vierteln. Zwiebeln und Knoblauchzehen fein würfeln. Aubergine waschen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Bohnen putzen und halbieren. Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen, Auberginenwürfel zufügen und rundum bei mittlerer Temperatur ca. 7 Min. anbraten, bis die Würfel Farbe angenommen haben. Zwiebeln, Knoblauch und Bohnen zufügen, ca. 4 Min. farblos anschwitzen, dann die Tomaten zufügen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und 20 Min. leise köcheln lassen. Bohnenkraut hacken und unterrühren.
Währenddessen Polenta in Streifen schneiden. Olivenöl in einer breiten Pfanne erhitzen und die Polentastücke von beiden Seiten goldbraun anbraten.
Quelle: Schrot&Korn 07/2015



Diese Seite drucken