Süß-saurer Porree mit Rosinen

(2 Portionen)

Zutaten:

Zubereitung: ca. 1 Stunde
ca. 500 g Porree, 1-2  Lorbeerblätter, 1-2  Knoblauchzehen (in dünne Scheiben geschnitten), 175 ml trockener Weißwein, 2-3 EL Olivenöl, 20 g Rosinen, 1 rote Zwiebel (fein gehackt), 1 EL  Apfelessig, 2 TL Zucker, 2 EL Rapsöl, 1 EL Petersilie, Salz, Pfeffer



Zubereitung:

Die Porreestangen quer in zwei je etwa 10 cm lange Hälften schneiden und gründlich waschen. Den Porree auf dem Boden eines großen flachen Topfs verteilen, dann die Lorbeerblätter und den Knoblauch hinzufügen. Den Wein, das Olivenöl sowie etwa 250 ml Wasser angießen, sodass die Porreestücke zur Hälfte in der Flüssigkeit liegen. ¾ TL Salz und etwas Pfeffer zugeben und bei mittlerer Temperatur etwa 30 Minuten garen, bis kein Widerstand mehr spürbar ist, wenn man den Porree mit einen Messer einsticht. Die Porreestücke ein- oder zweimal wenden, damit sie gleichmäßig garen. Den Porree mit einem Schaumlöffel aus dem Topf heben, auf einen Teller legen und beiseite stellen. Den Garsud durch ein Sieb in einen kleinen Topf abseihen und in ca. 10-12 Minuten auf 3 EL einkochen lassen. Vom Herd nehmen, dann die Rosinen mit der Zwiebel, dem Essig, dem Zucker, einer kräftigen Prise Salz und etwas Pfeffer hinzufügen. Das Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen. Den Porree vorsichtig hineingeben, auf jeder Seite 2 Minuten anbraten, bis er eine leicht goldbraune Färbung annimmt. Auf einen Teller legen, abkühlen lassen. Zum Servieren die Porreestücke auf Tellern anrichten. Alles mit Zwiebel-Dressing beträufeln und mit Petersilie garnieren.
Leckere Beilage zum Grillen!
Originalrezept aus der Greenbag-Küche: www.greenbag.de

 



Diese Seite drucken