Herbstliche Schokoladentarte



Zutaten:

TEIG: 200g Mehl, 50g geh. Haselnüsse, 125g Butter (kalt, in kleinen Stücken), 50g Zucker, 2 Eigelb, Salz
FÜLLUNG: 50g dunkle Kuvertüre (70 % Kakao), 50g Butter (weich), 20g Kakao, 2 Eier, 50g Zucker, 30g Schmand, 2 EL Schokoladensirup, 50g geh. Haselnüsse, 300g Birnen, 250g Zwetschgen, 2 EL Zitronensaft
GLASUR UND GARNIERUNG: 50g Aprikosenkonfitüre, 2 TL Zitronensaft
Außerdem: Tarteform 26 cm Ø
Schlagsahne zum Servieren nach Belieben

 



Zubereitung:

Für den Teig Mehl, Nüsse, Butter, Zucker, Eigelbe und 1 Prise Salz erst mit den Knethaken des Handrührers, dann kurz mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und 1 Stunde kalt stellen. Inzwischen für die Füllung Kuvertüre fein hacken und mit Butter und Kakao über dem heißen Wasserbad zerlassen. Eier und Zucker mit den Quirlen des Handrührers mindestens 6 Minuten sehr cremig rühren. Schmand, Schokoladensirup, Schokoladenmasse und Nüsse kurz unterrühren. Eine Tarteform fetten. Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, mit dem Rollholz aufrollen und über der Form wieder abrollen. Rand gut andrücken und begradigen. Boden mehrmals mit der Gabel einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene 15 Minuten vorbacken. Inzwischen Birnen schälen und längs halbieren, Kerngehäuse herausschneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Zwetschgen waschen und entsteinen. Schokoladenmasse auf den Boden streichen. Birnen mit der Rundung nach oben in die Mitte setzen. Zwetschgen dazwischen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft 150 Grad) auf der untersten Schiene weitere 40 Minuten backen. Zum Glasieren Konfitüre und Zitronensaft kurz aufkochen, Birnen sofort nach dem Backen damit bestreichen. Tarte in der Form lauwarm abkühlen lassen und mit geschlagener Sahne servieren.
Quelle: „essen & trinken 10/2015“



Diese Seite drucken