Joghurt-Beeren-Torte



Zutaten:

Für ca. 12 Stücke
Zubereitung: ca. 90 Min. plus ca. 25 Min. Backzeit
Biskuitteig: 6 Eier, 100 g Agavendicksaft, 4 EL Wasser, 175 g Dinkel, 1 gestr. TL Weinstein-Backpulver, 1 Msp. gemahlene Vanille, 1 Prise Meersalz
Füllung: 350 g Himbeeren, 3 Eigelb, 6 - 8 EL Akazienhonig Saft und Schale einer halben, unbeh. Zitrone, 175 ml Wasser 4 TL Agar-Agar, 500 ml süße Sahne, 250 g Naturjoghurt



Zubereitung:

Teig: Die Eier trennen. Eigelb mit Agavendicksaft und Wasser 5 Minuten schaumig schlagen. Eiweiß steif schlagen und unter die Eigelbmasse ziehen. Dinkel fein mahlen und mit Backpulver, Vanille und Salz vermischen. Die Mehlmischung esslöffelweise über die Eimasse sieben und mit einem Schneebesen unterheben. Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier auskleiden, einfetten und Teig einfüllen. Bei 190° C (Heißluft 175° C) etwa 25 Minuten backen. Das Papier abziehen und auskühlen lassen. Den Biskuitboden mit einem Messer quer halbieren.
Himbeeren bis auf 12 Stück im Mixer pürieren (ca. 300 g). Eigelb mit Honig schaumig schlagen. Beerenpüree, Zitronensaft und -schale unterrühren. Wasser mit Agar-Agar anrühren, unter die Fruchtmasse rühren und 5 Minuten aufkochen. Abkühlen lassen, bis die Masse lauwarm ist. Zwischendurch öfter umrühren. 250 ml Sahne schlagen, mit Joghurt verrühren und unter die lauwarme Beerenmasse heben. Einen Biskuitboden in die Form zurück legen, die Obstmasse darauf verteilen. Den zweiten Boden aufsetzen. Die Torte mindestens drei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Mit der restlichen geschlagenen Sahne sowie den beiseite gelegten Himbeeren verzieren.
Quelle: Schrot & Korn 07/2002



Diese Seite drucken