Kichererbsen-Eintopf

(4 Portionen)

Zutaten:

Zubereitung: 45 Min.
1 Hokkaido-Kürbis (ca. 900 g), 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 450 g Kichererbsen (2 Gläser, abgetropft), 4 EL Olivenöl, Salz, 1-2 TL Harissa, 1 Zimtstange, 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen, 400 ml Gemüsebrühe, 400 g gehackte Tomaten (Dose), Orangensaft und -schale von 1 Orange, 100 g getrocknete Aprikosen, 3 EL Sahne, 100 g Cashewkerne, 1/2 Topf Minze, 2 EL Schwarzkümmelsaat



Zubereitung:

 

Kürbis waschen, halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch erst in Spalten, dann in Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und würfeln. Kichererbsen in einem Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen.
Olivenöl in einem weiten Topf erhitzen, Kürbiswürfel zugeben und unter gelegentlichem Wenden 5 Min. anbraten. Leicht salzen. Zwiebeln, Knoblauch und Gewürze zugeben, 2 Min. mitrösten, dann die Kichererbsen, Brühe, Tomaten, Orangensaft und -schale zufügen. Zugedeckt 10 Min. bei mittlerer Hitze garen. Aprikosen nach Belieben halbieren oder in Streifen oder Würfel schneiden und unterrühren. Nochmals abschmecken und ggf. nachwürzen, mit Sahne verfeinern.
Cashewkerne nach Belieben grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Minzeblättchen abzupfen und in Streifen schneiden. Den Kichererbsen-Eintopf mit Cashews, Schwarzkümmelsaat und Minze bestreut servieren.
Quelle: Schrot & Korn 01/2016

 



Diese Seite drucken