Orangen-Butterkuchen



Zutaten:

500 g Mehl, 30 g frischer Ingwer, 1 Pk. Trockenhefe, 50 g Zucker, Salz, 300 g Butter, 250 ml Milch, 4 Eigelb, 100 g Cashewkerne, 100 g Kokosraspel, 2 Orangen, 1 EL Orangenmarmelade, 150 g Puderzucker



Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben, Hefe untermischen. Ingwer schälen, fein reiben und zum Mehl geben. Zucker, 1 Prise Salz, 50 g weiche Butter, lauwarme Milch und Eigelb in die Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort auf das doppelte Volumen aufgehen lassen (ca. 30 Minuten). Teig nochmals gut durchkneten, dann auf einer gefetteten Saftpfanne gleichmäßig ausrollen (wenn der Teig sehr weich ist, kann man ihn auch aufstreichen mit einer Palette). Abgedeckt weitere 20 Minuten gehen lassen. Cashewkerne grob hacken, mit den Kokosraspeln mischen. Von den Orangen die Schale abreiben und 100 ml Saft auspressen. 250 g weiche Butter, abgeriebene Orangenschale, Orangenmarmelade und 100 g Puderzucker cremig aufschlagen. In den aufgegangenen Teig mit dem Finger in gleichmäßigen Abständen Vertiefungen drücken. Die Buttermischung gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Mit der Kokosmischung bestreuen. Im heißen Ofen bei 180 Grad auf der 2. Schiene von unten 25-30 Minuten backen (Gas 2-3, Umluft 20 Minuten bei 160 Grad). Orangensaft und 50 g Puderzucker verrühren, den heißen Kuchen damit beträufeln, etwas abkühlen lassen. Am besten lauwarm servieren.
Quelle: www.essen-und-trinken.de



Diese Seite drucken