Chinakohl-Rouladen

(4 Portionen)

Zutaten:

1 großer Chinakohl (ca. 1-1,2 kg)
Für die Füllung: 200g Fleisch gehackt (Wahlweise Geflügel, Lamm, Rind oder Schwein),
1 Zwiebel (gehackt), 30g Schweizer Greyerzer (gerieben), 1 Scheibe Toastbrot (in 2 EL Milch eingeweicht), Salz, Pfeffer und Rosmarin, Paprika, 12 Scheiben Bacon
Außerdem: 100g Käse gewürfelt (je nach Geschmack z.B. Camembert, Tilsiter oder Appenzeller), Butter für die Form, 150 ml Hühnerfond, 200g frische Pilze (z.B. Kräuterseitlinge) 100 ml Schlagsahne, Salz und Pfeffer.



Zubereitung:

 

Vom Chinakohl 12 große Blätter beiseite legen. Den Rest fein hacken und mit den Zutaten für die Füllung vermischen. Die Chinakohlblätter in kochendem Salzwasser blanchieren, in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser überbrausen. Die Blätter herausnehmen, auf dem Tisch ausbreiten und mit Küchenpapier trockentupfen. Eventuell zu dicke Blattrippen etwas flachschneiden. Mit je einer Scheibe Bacon belegen und je einen Esslöffel Füllung darauf verteilen. Einige Käsewürfel in die Mitte der Füllung drücken und die Masse über den Würfelchen schließen. In die Kohlblätter einpacken und mit der Blattspitze nach unten in eine ausgebutterte Gratinform legen. Mit dem Fond übergießen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 30 Minuten schmoren lassen. Pilze und Sahne zufügen, würzen und nochmals im Ofen 5-10 Minuten schmoren lassen. Dazu passen z.B. Petersilienkartoffeln oder auch Rösti.



Diese Seite drucken