Spinat-Quiche

(4 Portionen)

Zutaten:

Für den Teig:
125 g Dinkelvollkornmehl, 50 g Butter, 150 g Quark, ¼ TL Salz
Für den Belag:
ca. 500 g Spinat, 1 Zwiebel, 1 EL Olivenöl, 1-2 Knoblauchzehen, klein gehackt, evtl. etwas Gemüsebrühe, 50 g Quark, 50 g Sauerrahm, 1 Ei, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Fett für das Backblech



Zubereitung:

Dinkelvollkornmehl, Butterflöckchen, Quark und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten und abgedeckt 10 Min. kühl stellen. Den Spinat putzen, waschen und trocken schleudern, und etwas zerkleinern. Zwiebel schälen, würfeln und in Olivenöl anschwitzen, Spinat und Knoblauchzehen dazugeben, anschwitzen und kurz im eigenen Saft dünsten lassen. Evtl. etwas Gemüsebrühe zugießen. Quark, Sauerrahm und Ei glatt rühren. Abgekühlten Spinat zugeben und die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Den gekühlten Teig dünn ausrollen, in eine Springform drücken und mit einer Gabel einstechen. Spinatmasse gleichmäßig darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C 20 – 25 Min. backen.
Quelle: Ute Rabe, Man nehme, Pala-Verlag



Diese Seite drucken