Schwarzwurzeln in Sahnesauce

(4 Portionen)

Zutaten:

Dieser "Winterspargel" zeichnet sich durch einen leicht nussartigen, zart-würzigen Geschmack aus. Der hohe ernährungsphysiologische Wert der Schwarzwurzel macht sie zu einem hochwertigen Wintergemüse.

Zutaten für 4 Personen: 1 kg Schwarzwurzeln. 1 EL Mehl, 2 EL Weinessig, Salz, 200ml Milch. Für die Sauce: 50g Zwiebeln, 40g Butter, 30g Mehl, ¼ l Gemüsefond, 3/8 Milch, Salz, 1 Prise Muskatnuß, 1 EL Zitronensaft, ½ l  Sahne, 1 Eigelb



Zubereitung:

. Zubereitung: Für die Schwarzwurzeln eine entsprechend große Schüssel mit Wasser füllen, das Mehl und den Essig unterrühren. Die Schwarzwurzeln vorbereiten: Die Schwarzwurzeln unter fließend kalten Wasser gründlich abbürsten. Die braunschwarze Schale mit einem Sparschäler oder einem scharfen Messer von dem Ende bis zur Spitze dünn entfernen. Die Wurzeln in Stücke schneiden. Sofort in eine Schlüssel mit dem Mehl und Essig vermischten Wasser legen. Das Mehl-Essig-Wasser verhindert, daß der beim Schneiden austretende Milchsaft das Wurzelfleisch braun färbt. 1 Liter Wasser in einen Topf gebenm leicht salzen, mit der Milch verrühren und aufkochen. Die Schwarzwurzeln aus dem Mehl-Essig-Wasser nehmen und in der sprudelnden Wasser-Milch-Mischung 15 Minuten kochen; sie sollten halbgar sein. Mit einem Schaumlöffel herausheben, abtropfen lassen und warm halten. Für die Sauce die Zwiebel fein hacken. In einem Topf die Butter zerlassen und die Zwiebelwürfel darin glasig schwitzen. Das Mehl unter Rühren zugeben und kräftig mitschwitzen, aber nicht bräunen. Den Fond und die Milch nacheinander zugießen und unter Rühren aufkochen. Die Hitze reduzieren und bei ständiger Bewegung köcheln lassen, bis die Sauce bindet. Mit Salz, Muskatnuß und Zitronensaft abschmecken. Die Sauce durch ein Sieb passieren und mit den Schwarzwurzeln zurück in den Topf geben, zudecken und 40 Minuten simmern lassen, bis das Gemüse gar ist. Zur Seite ziehen. Vor dem Servieren die Sahne mit dem Eigelb verrühren, in die Sauce rühren, erhitzen, aber nicht mehr kochen. Als Hauptgericht mit geräuchertem Schinken und Petersilienkartoffeln servieren.



Diese Seite drucken