Hausgemachte Nudeln mit Saitanragout und Karotten-Minze-Sauce

(4 Portionen)

Zutaten:

Nudelteig: 50 Gramm Dunst (sehr feines Mehl), 350 Gramm Grieß, 1 Ei, 5 Eigelbe, Salz, Muskat, Öl und Wasser.

Seitanragout: 300g Saitan, 1 große Zwiebel, 1 Karotte, 1 Stück Sellerieknolle, 2 Eß. Butter, 500g geschälte Tomaten, 1 Gewürznelke, 1 Lorbeerblatt, 2 dl Rotwein, 2 bis 3 dl Gemüsebouillon, 1 Eß. Tomatenpüree, 2 Knoblauchzehen, Salz und Pfeffer.

Karotten-Minze-Sauce: 350 g Karotten, in Würfel geschnitten, 80 g Knollensellerie, 40 g Butter, 10 ml Olivenöl, 2 kleine Zwiebeln, in Würfel geschnitten, 100 ml Weißwein, 100 ml kräftige Gemüsebrühe, 500 ml Sahne, Pfeffer (weiß), Salz, Zucker und Minze, in Streifen geschnitten.



Zubereitung:

Nudelteig:  Die Zutaten zu einem Teig verarbeiten und ungefähr 2 Std. ruhen lassen.

Während dessen das Seitanragout fertigstellen: Die Zwiebel, die Karotte und den Sellerie fein hacken. Die Butter und die kleingeschnitten Tomaten leicht andünsten. Der gewürfelte Saitan, die Nelken und das Lorbeerblatt hinzufügen. Weiterdünsten und mit Wein ablöschen und ein wenig Gemüseboullion zugeben. Dann Tomatenpüree und den durchgepreßpten Knoblauch beigeben. Mit 2 bis 3 dl Bouillon auffüllen und ca. 1 Stunden abgedeckt schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Nudeln servieren.

Zubereitung Karotten-Minze-Sauce:  Karotten, Sellerie, Zwiebeln und Zucker in Butter und Öl ca. 10 Minuten sanft anschwitzen. Brühe und Wein zugeben und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Danach die Sahne, Salz und den Pfeffer zugeben. Nochmals ca. 10 Minuten sanft köcheln lassen. Alles mit einem Mix-Stab fein mixen und nochmals abschmecken. Am Schluss fein geschnittenen Minze zugeben.



Diese Seite drucken