Rote Bete Ragout mit Käsepolenta

(4 Portionen)

Zutaten:

Polenta: 400 g Polentagrieß (Maisgrieß), 75 g Pecorino-Käse (frisch gerieben; oder Parmesan), 1/2 l Milch, 1 l Gemüsebrühe, 1 Eßl. Öl, Ragout: 750 g rote Bete, 750 g Möhren, 3 rote Zwiebeln, 7 Kardamomkapseln, 2 Eßl. Sonnenblumenöl, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Zimt, Muskatnuß, 1/8 l Gemüsebrühe, 40 g Butter, 1 Bund Schnittlauch, 150 g Crème fraîche



Zubereitung:

Für die Käsepolenta: Den Polentagrieß und den Käse mischen. Die Milch zusammen mit der Brühe aufkochen. Die Käsepolenta unter Rühren einrieseln lassen und bei kleiner Hitze etwa 15 Minuten garen, dabei oft umrühren. Käsepolenta vom Herd nehmen und weitere 15 Minuten ausquellen lassen. Ein Backblech mit dem Öl fetten. Die Polenta darauf ausstreichen und abkühlen lassen.
Für das Rote-Bete-Ragout: Die rote Bete und die Möhren schälen und abspülen. Die rote Bete in dicke Spalten schneiden. Die Möhren schräg in ebenso dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln abziehen und achteln. Die Kardamomkapseln aufbrechen, die Kerne herausnehmen und in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren anrösten. Kerne im Mörser oder mit einer breiten Messerklinge zerdrücken. Das Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebelachtel, rote Bete und Möhren kurz andünsten. Mit Salz, Pfeffer, Kardamom und je einer kräftigen Prise Zimt und frisch geriebener Muskatnuß würzen. Die Brühe zugießen, aufkochen und alles bei kleiner Hitze 15 Minuten schmoren lassen. Die Polenta auf dem Blech in Rauten schneiden. Die Butter zerlassen und darübergeben. Das Blech in den auf 200 Grad, Umluft 170 Grad, Gas Stufe 3 vorgeheizten Backofen schieben und etwa 15 Minuten backen. Den Schnittlauch abspülen und in Röllchen schneiden. Die Crème fraîche in das Ragout rühren, noch einmal abschmecken und mit dem Schnittlauch bestreuen. Das Rote-Bete-Ragout mit der Polenta servieren.



Diese Seite drucken