Gratin de courgettes (Zucchini-Gratin)

(4 Portionen)

Zutaten:

Zucchini sind in Frankreich ein sehr geschätztes Gemüse, und sie werden auch entsprechend vielfältig verwendet. Das Gratin kann nur mit mit frischem Brot und einen Glas Rotwein serviert werden. Es ist aber auch eine ideale Beilage zu gebratenem Fleisch vom Lamm.

Zutaten für 4 Portionen: 400ml Gemüsefond, 80g Schalotten, 800g Zucchini, 4 EL Olivenöl, 4 Sardinen, 1 TL Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 100g schwarze Oliven Für die Persillade: 2 Knoblauchzehen, 20g Schalotten, 1 Bund glatte Petersilie Außerdem: Olivenöl für die Form, 30g Semmelbrösel, 1 EL Olivenöl.



Zubereitung:

Zubereitung: Den Fond in einen Topf gießen und bei mittlerer Hitze auf 1/8 l reduzieren. Die Schalotten schälen und fein hacken. Die Zucchini von den Enden befreien, der Länge nach Vierteln, in 1,5 bis 2 cm breite Stücke schneiden. Für die Persillade die Knoblauchzehen und die Schalotten schälen. Die Petersilie waschen und die harten Stengel entfernen. Knoblauch, Schalotten und Petersilie zusammen fein hacken und im Mörser nicht zu stark zerreiben. Das Öl erhitzen, die Schalotten und die Sardinen darin glasig anschwitzen. Die Zucchiniwürfel zugeben und unter häufigem Rühren bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten dünsten. Salzen und pfeffern. Die Persillade und die Oliven untermischen. Eine Gratinform mit Öl ausfetten, das Gemüse einfüllen. Mit dem reduzierten Fond begießen, mit dem Semmelbröseln bestreuen und mit dem Öl beträufeln. Bei 200°C im vorgeheizten Ofen in 10 bis 15 Minuten goldbraun überbacken.



Diese Seite drucken