Weißer Spargel mit Crépes und Ingwer-Hollandaise

(4 Portionen)

Zutaten:

Crepe-Teig: 100 g Mehl, 350 ml Milch, 1 EL Zucker, 3 Eier, 1 Eigelb, 1 Prise Salz, 25 g Butter, Spargel: 2 kg weißer Spargel, 1 EL Butter, 1 TL Zucker, Butter zum Braten, Hollandaise: 1 Stück frischer Ingwer (etwa 2 cm), 125 g Butter, 2 Eigelb, etwas Zitronensaft, Schnittlauch für die Deko.



Zubereitung:

Für den Crépe-Teig: Mehl, Milch, Zucker, Eier, Eigelb und Salz zu einem glatten Teig verrühren. Die Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen, dann unterrühren. Den Teig bei Zimmertemperatur etwa 1 Stunde quellen lassen. Für den Spargel: Spargel abspülen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Spargel in einen Topf geben. Butter, etwas Salz und 1 TL Zucker und so viel heißes Wasser zugeben, dass der Spargel gerade eben bedeckt ist. Etwas Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und aus dem Teig nacheinander 12 dünne Crépes backen. Crépes bei 100 Grad im Backofen abgedeckt warm stellen. Den Spargel etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze gerade eben kochen lassen. Für die Hollandaise: Ingwer schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Eigelb und 2 EL Wasser in einer Schüssel im Wasserbad mit den Quirlen des Handrührers schaumig schlagen. Dabei die geschmolzee Butter langsam in feinem Strahl dazugießen. Hollandaise mit Ingwer, Salz und Zitronensaft abschmecken. Spargel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und mit den Crépes anrichten. Mit abgespülten Schnittlauchhalmen garnieren. Die Hollandaise dazu servieren.



Diese Seite drucken