Orangenküsschen

(4 Portionen)

Zutaten:

für den Teig: 200 g Mehl, 50 g Speisestärke, 1/2 Pk. Backpulver, 100 g Zucker, 180 g Butter, 1 Ei, etwas abger. Zitronenschale. für den Belag: 150 g gemahlene Mandeln, 80 g Zucker, Saft und Schale von 1 Orange, für die Glasur: 100 g Puderzucker, Saft von 1/2 Orange, Mehl zum Ausrollen.



Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel vermischen und daraus rasch einen glatten Mürbeteig herstellen. Zur Kugel formen, in Folie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten und in 2 Portionsstücke teilen. Die Teigstücke nacheinander etwa 4 mm dick ausrollen, daraus Kreise von etwa 4 cm Durchmesser ausstechen und die Teigränder leicht hochziehen. Für den Belag die Mandeln mit Zucker, Orangensaft und- schale gründlich verrühren. Jeden Teigkreis mit ca. 1/2 Teelöffel Mandelmischung belegen. Die Orangenküsschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, in den vorgeheizten Backofen schieben und in 15-20 Minuten goldbraun backen. Kurz auf einem Gitter abkühlen lassen. Inzwischen den Puderzucker mit dem Orangensaft glatt rühren und die Kekse damit bestreichen.



Diese Seite drucken