Haselnusstrüffel



Zutaten:

Sehen besonders hübsch aus in Pralienenformchen

200 g Zartbitterschokolade, 75 g Butter, 75 g Puderzucker, 1 Päck. Vanillezucker, 100 g gemahlene Haselnüsse.



Zubereitung:

Zartbitterschokolade in Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen. Die Schokoladen unter Rühren flüssig werden lassen, das Wasser sollte nicht kochen. Vom Herd nehmen und beiseite stellen. In einer anderen Schüssel die weiche Butter schaumig rühren, Puder u. ? Vanillezucker zugeben. Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten, bis sie anfangen zu duften. Die Nüsse etwas abkühlen lassen. Die Hälfte der gerösteten Haselnüsse unter die Schokolade rühren. Dann die Schokolade unter die Buttermasse geben und gut verrühren. Die Trüffelmasse nun im Kühlschrank abkühlen lassen, bis sie fest ist. Mit einem Löffel etwas Schokoladenmasse abstechen und zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln in den restlichen Haselnüssen wälzen und in kleine Pralienenförmchen setzen.

Besonders köstlich schmecken die Trüffel gekühlt.



Diese Seite drucken