Bananen-Linsen-Suppe

(4 Portionen)

Zutaten:

Zubereitung: 40 Min.
1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, ca. 30 g frischer Ingwer, 1 Stange Zitronengras, 3 EL neutrales Pflanzenöl, 1 TL scharfes Curry-Pulver 250 g rote Linsen, 700–900 ml Gemüsebrühe (glutenfrei), 200 ml Kokosmilch, Salz, 3 Bananen, Saft einer Limette
Außerdem: 4 Frühlingszwiebeln, Salz, 1 kleine, rote Chilischote, 5 EL neutrales Pflanzenöl, 1/2 TL Paprikapulver



Zubereitung:

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in feine Würfelchen und Zitronengras in drei Teile schneiden. Zwiebel-, Knoblauch- und Ingwerwürfel in 3 EL Öl anschwitzen. Currypulver, Zitronengras und gewaschene Linsen zufügen. Gemüsebrühe und Kokosmilch angießen, aufkochen und dann etwa 15 Minuten leise simmern lassen, bis die Linsen weich sind. Frühlingszwiebeln waschen, die hellen Teile in grobe Ringe schneiden. Die dunkelgrünen Teile in feinere Ringe schneiden und beiseite stellen. Chilischote waschen und in Ringe schneiden, nach Belieben die Kerne entfernen (sie sind besonders scharf). Linsensuppe mit Salz abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Bananen schälen, zusammen mit dem Limettensaft pürieren. und unter die Suppe rühren. Helle Frühlingszwiebeln und Chiliringe in 5 EL Öl anschwitzen. Paprikapulver kurz mitrösten, dabei darf es nicht zu heiß werden, sonst wird es dunkel und bitter. Pfanne vom Herd ziehen. Suppe in Suppenschalen oder -teller füllen, Frühlingszwiebeln und Chili mitsamt dem Paprikaöl darauf verteilen, die dunkelgrünen Frühlingszwiebelringe darüber streuen und sofort servieren.
Quelle: Schrot & Korn 03/2015